"Das Seminar mit Susanne und den Pferden in Lofer:

Es war ein Tag voller Spannung und neuer Einsichten! Obwohl ich schon Erfahrung im Umgang mit Pferden und Erfahrung mit dem Thema Führung/Kommunikation mitgebracht habe, war dieses Seminar für mich ein eindrückliches Erlebnis. Ich habe wertvolle Einsichten in mein Führungsverhalten für den Alltag gewonnen und kann in Zukunft in bestimmten Situationen sicher leichter konstruktiv reagieren. 

Ich empfehle dieses Seminar gerne weiter. Es ist geeignet für Menschen, die sich noch NIE mit Pferden befasst haben und auch für Menschen, die sich schon viel mit Pferden befasst haben. Es ist aus meiner Sicht eine ideale Möglichkeit, das eigene (Führungs-) Verhalten zu reflektieren, direktes Feedback auf die innere Haltung zu erleben und die eigene Lebens-Kompetenz zu erweitern."

Dr. Karoline Bitschnau, Erziehungswissenschaftlerin und Trainerin Akademie Bitschnau, Juni 2014


----------------------------------------------

 

"Training mit Pferden aus 2 Perspektiven:

Als Teilnehmer ein faszinierendes Erlebnis mit intensiven Erkenntnissen, die ich im „normalen“ Training und auch Leben so noch nicht bekommen habe – die Pferde sind tatsächlich ein Spiegel.

Aus Sicht eines Trainers kann ich dieses Training sowohl im Führungskontext, im Teamkontext als auch im Coaching nur empfehlen – ich freue mich schon, wenn ich meinen ersten Kunden zu Susanne und ihren Pferden bringen kann."

Markus Forderer, Trainer und Coach, Mai 2014 

 

----------------------------------------------

 

"Das Training hat meine Sicht der Dinge und meine persönliche Welt nachhaltig verändert!"

Carina Männel, Personalmanagerin, Mai 2014 

  

----------------------------------------------

  

"Durch vergleichsweise einfache Aufgaben, wie das Pferd an der langen Leine zu führen oder ohne weitere Hilfsmittel durch einen Parcours zu leiten und an einem bestimmten Punkt stehen zu bleiben, wird jedem Teilnehmer sein persönliches Führungsverhalten deutlich wiedergespiegelt.

Passt mein Führungsverhalten in den Kontext der Situation? Kann ich variieren? Was verändert sich dann in der Interaktion mit dem Pferd. All das konnte ich unmittelbar ausprobieren und es hat einen nachhaltig positiven Eindruck bei mir hinterlassen.

Der non-verbale Anteil des Themas Führung, die „Intercultural Intelligence“ wurde mir auf eine, im wahrsten Sinne des Wortes, „anschauliche“ Art und Weise vor Augen geführt.

Dieses Training spricht ganz andere Facetten von Kommunikation an. Kontakt herstellen und dauerhaft halten, Einfluss zu nehmen durch Wahrnehmung, Körpersprache, Gesten und respektvollen Umgang.

Es geht nicht um richtig oder falsch, sondern darum, mehr über sich und seine Art des Führens heraus zu finden. Das ist Susanne Ruff voll und ganz gelungen. Das Training war professionell organisiert und didaktisch hervorragend aufbereitet. Und nicht zu Letzt – es hat unglaublich Spaß gemacht."

Eva Arnold, Ingenieurbüro Arnold, Mai 2014